deenfrit

Waldburger und Von Allmen gewinnen Bronze Event auf dem BMX Track in Winterthur

Am vergangenen Wochenende fand die 5. Runde der European 4Cross Series in Winterthur statt. Wie jedes Jahr bot die breite BMX-Strecke mit offenen Kurven eine gute Vorlage für spannende Kämpfe und Showeinlagen. In der Eliteklasse kämpfte sich Simon Waldburger (G-Form Swiss-Team) an die Spitze. Die Von Allmen Geschwister (BMX Team 7Phoenix) gewannen auf ihrer Heimstrecke in der Ladies und U17 Kategorie.

pdf smallRanglistepdf smallPressemitteilung

In der Kategorie U11 konnte sich der «Local» Tim Schaub (The Fighters Wallisellen) den ersten Sieg vor Dennis Archer (Powerbike Winterthur) und Laurin Bolliger (Powerbike Winterthur) ergattern. Tino Dieterle (Bike-Park Wolfach) musste sich mit dem vierten Platz zufriedengeben.

Fabio Santos (Bike Park Wolfach) überquerte im Finale der U13 als Erster die Ziellinie, dicht gefolgt von Luka Meltzer (Radclub 93 Winnenden). Der Kampf um den dritten Platz wurde Teamintern ausgefochten, Jacob Nick (Fastlane Gravity Team) gewann vor Robin Fankhauser (Fastlane Gravity Team).

Mit seinen schnellen Starts brillierte Samuel Schoger (bike-o-rado race team) in der Kategorie U15 und konnte somit einen weiteren Sieg nach Hause fahren. Joshua Lehmann (Bike Park Wolfach) schoss als Zweiter vor seinem Teamkollegen Noel Harter (Bike Park Wolfach) ins Ziel. Leon Schischka (Eiw Baltmannsweiler) schaffte es leider mit seinem vierten Platz nicht mehr aufs Podest.

Die Nachwuchsfahrer der U17 zeigten, was sie auf dem Kasten haben. Fabian von Allmen (BMX Team 7Phoenix) und Massow Eddy (The Fighters Wallisellen) lieferten ein enges Kopf an Kopf Rennen. Von Allmen konnte mit seiner BMX Erfahrung die Goldmedaille ergattern. Gefolgt von Massow auf dem zweiten Platz und Michael Duc (B+B 4Cros Team) auf dem dritten Platz.

Die Hobbyklasse durfte sich nach der Qualifikation direkt im grossen Finale wiedersehen. Sacha Duc (B+B 4cross Team) mochte die Führung bis zum Schluss behalten. Tobias Eichmann (Radhaus Schäuble) musste seinen zweiten Platz im Zweikampf an Michael Hügi-De Lima Da Silva (FYD Racing Team) abgeben und sich mit Platz drei zufriedengeben.

Trotz ihres Alters schalteten die Masters keinen Gang zurück und lieferten sich bis ans Ende der Strecke einen erbitterten Kampf. Mit beinahe einem Sturz im Finale fuhr Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team) auf den vierten Platz, hinter Andre Kern (Bike Park Wolfach), Samuel Weber (Fastlane Gravity Team) und Pascal Guggisberg (Fastlane Gravity Team).

Wie der Bruder, so die Schwester. Nina von Allmen (BMX Team 7Phoenix) siegte auf ihrer Heimstrecke vor Lara Conrad (RSS-Baden) und Laura Kern (Bike Park Wolfach).

Im Finale der Elite Herren waren 3 Nationen vertreten. Der Franzose Chaney Guennet (Dartmoor/Michel), Gewinner der Crankworx Pumptrack Challenge in Innsbruck, die Schweizer Simon Waldburger (G-Form Swiss-Team) und Yanik Pfister (RV Rieden Wallisellen) sowie der Deutsche Robin Bregger (Bike Park Wolfach). Guennet, der es sich auf seiner Heimreise vom Pumptracksieg in Innsbruck nicht nehmen liess am 4Cross Race teilzunehmen, konnte Waldburger nicht standhalten. Waldburger sicherte sich einen Start-Ziel-Sieg. Guennet überquerte die Ziellinie als Zweiter vor Bregger. Pfister konnte sich trotz Heimvorteil keinen Podestplatz sichern und wurde Vierter.

Das Rennen auf der BMX-Strecke in Winterthur war, wie jedes Jahr, ein voller Erfolg. Das schöne Wetter wurde mit der hervorragenden Küche unterstrichen. Weiter geht’s am 1. Juli mit dem zweiten Gold Event der European 4Cross Series in Ohlsbach, Deutschland.

Sponsoren

logo GMBA

logo suspension service + tuning

logo trixpics

logo Roots and Rain

 

Social Media